Das Walfangmuseum in Sandefjord – Ein Muss für jeden Norwegen-Urlauber

Die kleine Kommune Sandefjord in Norwegen hat eine große Geschichte: Zur Wikingerzeit war ihr Hafen ein bedeutender Umschlagplatz. Im 19. Jahrhundert hat sich die Gemeinde dann als Schwefelheilbad einen Namen gemacht. Schon damals reisten viele Kurgäste aus anderen Teilen Norwegens, aber auch aus Dänemark, Schweden, Deutschland, Großbritannien, den USA und Russland hierher, um erholsame Ferien zu verleben und mithilfe der Schwefelthermen ihre rheumatischen Beschwerden zu lindern. Heute sind die ehemaligen Kurhäuser nur noch als Kulturgebäude zu bestaunen.

Anfang des 20. Jahrhunderts brachte der Walfang der Kleinstadt in der norwegischen Provinz Vestfold neuen Auftrieb. Die letzten Überbleibsel dieser prägenden Zeit sind heute das Walfangmonument und das Walfangmuseum in Sandefjord. Urlauber sollten diese interessante Ausstellung unbedingt besuchen, um mehr über die Vergangenheit der Stadt zu erfahren.

Der Walfang in Sandefjord

Dass der Walfang eine große Bedeutung für Sandefjord hat, zeigt sich auch im Stadtwappen. Darauf zu sehen sind ein Segelschiff und als Wappentier ein Wal. Die Küstenstadt im Süden Norwegens richtete bereits 1850 ein Zentrum für Walfang ein. Im Jahr 1905 startete dann die erste Walfangexpedition in die Antarktis, die einen großen wirtschaftlichen Aufschwung für die Gemeinde bedeutete. Die Wale wurden vor allem wegen ihres Öls gejagt, das als Lichtquelle und Schmiermittel diente. Fünfzehn Jahre später besaß Sandefjord 90 Walfangschiffe. Um 1955 ging der Walfang dann wieder stark zurück: Die Tiere waren fast ausgerottet. Ende der Sechzigerjahre wurde der Walfang in Sandefjord dann vollends eingestellt.

Das Walfangmuseum in Sandefjord und seine Ausstellungen

Fast so alt wie die Geschichte des Walfangs in Sandefjord selbst ist auch das Walfangmuseum. Es wurde bereits 1917 als eines der ersten Museen in Norwegen eröffnet. Früher galt es auch als Sandefjord-Museum und hatte seinen Schwerpunkt auf die Tier- und Pflanzenwelt der Antarktis sowie auf die Walfangindustrie gelegt. Heute kann man sich im „Hvalfangstmuseet“ auch über die Historie des Walfangs und den Lebensraum der großen Meeressäuger informieren.

Im ursprünglichen Museumsteil befindet sich immer noch die Ausstellung über Flora und Fauna im Südpolarmeer. Besonders beeindruckend ist das lebensgroße Modell eines Blauwals, das die Besucher erwartet. In der Hauptausstellung zeugen Filme, Fotografien und verschiedene gut erhaltene Materialien von der Epoche des Walfangs. Hier kann man mehr über die Walfangkultur erfahren. Auch für Familien mit Kindern bietet das Walfangmuseum in Sandefjord zahlreiche Attraktionen. Mit interaktiven Elementen können die kleinen Museumsbesucher sich den Themen annähern und in einem Spielzimmer beschäftigen sie sich auch ohne die Eltern mit Malen, Lesen oder Puzzeln.

Seit gut 20 Jahren gehört auch ein ehemaliges Walfangschiff, die Southern Actor, zum Walfangmuseum in Sandefjord. Eigentlich sollte das Boot 1989 verschrottet werden. Die Stadt Sandefjord kaufte es jedoch, um es aufwendig zu restaurieren und eine neue Attraktion daraus zu machen. Auf dem Schiff erzählen ehemalige Walfänger von ihrer Arbeit und dem Leben auf hoher See.

Wichtige Informationen für den Museumsbesuch

Erwachsene zahlen 70 Norwegische Kronen (etwa 7,80 Euro) für eine Eintrittskarte, Studenten bekommen einen Rabatt von 20 Norwegischen Kronen. Bei Gruppen ab 10 Personen zahlt jeder Erwachsene nur noch 50 Norwegische Kronen. Jeden Dienstag ist der Eintritt für das Walfangmuseum und das Museumsschiff frei. Kinder bis einschließlich 17 Jahre kommen immer umsonst hinein. Möchte man nur die „Southern Actor“ besuchen, die im Juli jeden Tag und im August an den Wochenenden von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet ist, kostet das 20 Norwegische Kronen.

Das Walfangmuseum in Sandefjord hat je nach Saison unterschiedliche Öffnungszeiten:

  • Oktober bis April: montags bis samstags 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr, sonntags 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Mai bis Juni: täglich 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Juli bis August: täglich 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • September: täglich 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kontaktdaten des Walfangmuseums:

Hvalfangstmuseet

Museumsgaat 39
3237 Sandefjord

Telefon: (+47) 94 79 33 41
Telefax: (+47) 33 46 37 84

www.hvalfangstmuseet.no

 

Bild: Asgeir Helgestad/Artic Light AS/visitnorway.com