Voss: Norwegens Treffpunkt für Naturliebhaber und Extremsportler

Ein Woche im Jahr ist in Voss, einem ansonsten nicht weiter bemerkenswerten Städtchen in Fjordnorwegen, die Hölle los. Für diese sieben Tage im Sommer gehört Voss, Norwegen, wo man ansonsten „das Rauschen der Birkenblätter hören kann“ („Süddeutsche Zeitung“), den Extremsportlern – und das schon seit 1998. Hier treffen sich die Wagemutigsten der Wagemutigen: Freerider, Extremkletterer, Paraglider, Kajaker. Zum Kräftemessen, aber auch zum Feiern: Abends sorgen Musiker und DJ für Partyspaß pur. Hier traten bereits Bands wie De La Soul, Turbonegro und Motorpsycho auf. Alle Infos finden Sie auf der Seite der Veranstalter, die einen guten Überblick bietet.

Voss: Norwegens Natur, wo sie am schönsten ist

Warum treffen sich die Sport-Enthusiasten gerade im abgelegenen Voss in Norwegen? Nicht wegen des Orts selbst natürlich, der zu großen Teilen aus architektonisch eher unspannenden Nachkriegsgebäuden besteht. Sondern der Natur wegen, die hier absolut einmalig ist!

Da wäre zunächst einmal der Wasserfall Tvindefossen zu nennen. Der liegt rund zwölf Kilometer nördlich von Voss und ist ganz bequem mit dem Auto zu erreichen. Aus 150 Metern Höhe schäumt das Wasser in mehreren Stufen hinab. Außer im tiefsten Winter, wenn der eingefrorene Wasserfall nicht nur einen bizarren Anblick bietet, sondern auch Eiskletterern die Gelegenheit, sich auszuprobieren. Am Fuße des Tvindefossen liegt übrigens höchst malerisch ein ganzjährig geöffneter Campingplatz.

Außerdem einen Besuch wert:

  • Die Stalheimskleiva, mit ihren 13 Haarnadelkurven eine der steilsten Straßen, die man im nördlichen Europa findet.
  • Der Berg Hanguren, auf den man mit der Seilbahn kommt und von dem aus man einen fantastischen Blick über den Ort und die umliegenden Berge hat.
  • Die wilde Schluchtenlandschaft Bordalsgjelet, die diverse Aussichtpunkte bietet.

Im Winter ein Paradies für Skifahrer

Voss ist in Norwegen auch als Skiort bekannt. Hier trifft sich im Winter, wer gern gut präparierte Pisten runterwedelt. Es herrscht größte Schneesicherheit, außerdem gibt es in unmittelbarer Nachbarschaft ein weiteres schönes Skigebiet, das 25 Kilometer entfernte Myrkdalen.

Übrigens hat Voss in Norwegen und anderen Ländern noch wegen einer anderen Sache Berühmtheit erlangt: Das gleichnamige Wasser, das für teuer Geld weltweit vermarktet wird, stammt laut eines TV-Berichts nicht vom Gletscher, sondern aus der Leitung.

Interessante Ferienhaus-Angebote finden Sie auch bei TUI Ferienhaus.

Bild: Nils-Erik Bjørholt – Visitnorway.com