Trolltunga – die Trollzunge

Wie sollte es anders sein – ein spektakulärer Felsvorsprung ragt in die Höhe, und der Norweger denkt gleich an Trolle. Trolltunga – Trollzunge – heißt der Felsen nahe Odda am Sørfjord. Ob er wirklich der rausgestreckten Zunge eines Trolls gleicht, das sei dem Betrachter überlassen. Unbestritten ist die atemberaubende Aussicht.

Trolltunga – Aussichtspunkt 700 Meter über dem Stausee

Den sensationellen Ausblick von der Trolltunga gibt es nicht ohne Anstrengung. Um den 1100 Meter hochgelegenen Felsvorsprung zu erreichen, muss man acht bis zehn Stunden Wanderung einrechnen. Der Betrieb der Standseilbahn Mågelibane, die den Weg deutlich verkürzte, wurde 2012 nach rund 100 Jahren eingestellt. Eine Straße ist in Planung, doch bis zu ihrer Fertigstellung müssen Touristen die rund 22 Kilometer hin und zurück zu Fuß bewältigen. Auch ein Klettersteig führt hinauf, den man aber als geübter Bergwanderer oder mit einem Führer benutzen sollte. Der Zugang zur Trolltunga ist von Mitte Juni bis Mitte September möglich, doch auch in dieser Zeit kann Schnee auf dem Hochplateau liegen.

Hat man das Ziel erreicht, bietet sich eine Aussicht, die die Anstrengung wert war. Die Felsnase ist etwa zehn Meter lang und ragt gut fünf Meter in die Höhe. Von der Spitze hat man einen atemberaubenden Blick auf den 700 Meter tiefer liegenden Stausee Ringedalsvatnet.

Die Wege zur Trolltunga

Die Wanderung zur Trolltunga beginnt auf dem Parkplatz in dem Ort Skjeggedal. Dort beginnt der markierte Wanderweg, der über 900 Höhenmeter führt. Eine starke Steigung gibt es nur zu Beginn des Wegs, die Gebirgswanderung erfordert trotzdem normale bis gute Kondition. Die richtige Kleidung und solides Schuhwerk, Essen und Trinken sowie eine Karte sind für die Tour notwendig. Im Vorfeld sollte man sich über die Wetterlage informieren.

Die andere Möglichkeit führt über die Himmelstigen (Himmelsleiter). Mit dem Fahrrad und auf Schusters Rappen gelangt man zum Fuß des Felsens, den man über die angelegte Strecke hinaufklettert.

Beide Touren sind Tagestouren, für die man acht bis zehn Stunden veranschlagen sollte. Es gibt keine Übernachtungsmöglichkeiten nahe der Trolltunga – außer im Zelt. Wer also den Weg hinauf schafft, muss auch den Rückweg bewältigen. Die Touristen schreckt das nicht ab: Die Trolltunga ist in Norwegen eines der beliebtesten Ziele, das rund 40.000 Besucher im Jahr anzieht.

Bild: CH – Visitnorway.com