Flåm – Traumort tief in Fjordnorwegen

Mehr Norwegen geht kaum: Der kleine Ort Flåm liegt am Ende des Aurlandsfjords im Tal Flåmsdalen, das durch steile und hohe Berge eingefasst wird. Lesen Sie, was Sie dort alles erwartet und was Sie in Ihrem Urlaub unternehmen können.

So kommen Sie nach Flåm

„Kleine Ebene zwischen steilen Bergen“ – so die Bedeutung des Ortsnamens von Flåm. Das 450-Seelen-Dorf liegt in der Provinz Sogn og Fjordane im Westen des Landes. Es liegt am äußersten Ende des Aurlandsfjords, der wiederum ein Seitenarm des berühmten Sognefjords ist. Der benachbarte Seitenarm ist übrigens der Nærøyfjord, eine der sieben UNESCO-Welterbestätten in Norwegen. Flåm liegt etwa zweieinhalb Autostunden von Bergen entfernt, von der Hauptstadt Oslo brauchen Sie schon rund fünf Stunden mit dem Auto. Der kleine Ort Flåm in Norwegen ist aber auch mit dem Bus, der Bahn und selbstverständlich per Schiff gut zu erreichen.

Die Flåmbahn – 20 Kilometer beeindruckende Zugfahrt

Sie ist eine der größten Attraktionen für Touristen in Norwegen: Die Strecke der Flåmbahn (Flåmsbana) schlängelt sich fast vom Ufer des Fjords in Flåm aus einer Höhe von zwei Metern über dem Meeresspiegel bis auf 866 Meter zur Station Myrdal. Auf diesen steilen 20,2 Kilometern sehen die Fahrgäste (2013 waren es 718.000) bei einer Fahrzeit von rund einer Stunde steile Schluchten, Tunnel und Wasserfälle. Damit die Passagiere den besonders beeindruckenden Wasserfall Kjosfossen mit seinen Kaskaden gut ablichten können, hält der Zug dort für fünf Minuten. Ganz billig ist die Attraktion aber nicht: Die einfache Fahrt kostet einen Erwachsenen 300 Norwegische Kronen (rund 35 Euro).

Weitere Attraktionen in Flåm

Vor oder nach der Fahrt mit der Flåmbahn bietet sich ein Besuch im Eisenbahnmuseum „Flåmsbanamuseet“ direkt am Bahnhof in Flåm an. Der Eintritt ist frei. Die Fjordlandschaften in der Umgebung gehören zu den meist beeindruckenden in Norwegen. Flåm und sein Hafen sind ein idealer Startpunkt für eine Fjordsafari. Nehmen Sie an organisierten Touren teil oder entdecken Sie die Umgebung auf dem Wasser in einem gemieteten Boot. Nicht nur wer in Flåm übernachtet, sollte sich das legendäre Hotel „Fretheim“ anschauen, ein faszinierendes Holzgebäude im Schweizer Stil. Preiswerter geht es aber auch: Camping in Flåm ist ein herrliches, naturnahes Erlebnis.

Bild: Sverre Hjørnevik/Fjord Norway