Abfahrt, Langlauf, Snowkiting: Das Skigebiet Geilo

Schnee bis Ende April, Pisten für jeden Typ und Loipen ohne Ende bietet das Skigebiet Geilo, das älteste Wintersportzentrum Norwegens. Dank des Bahnanschlusses ist der Ort von Oslo aus außerdem leicht zu erreichen.

Tiefblau der Himmel, leuchtend weiß der frisch gefallene Schnee, bestens präpariert die Piste. Einmal noch die trockene, saubere Luft einziehen, und los geht es. Die Skischule hat Tore aufgebaut. Wie für das erste Slalomrennen des Landes, das vor genau 80 Jahren in Geilo in Norwegen stattfand. Seither ging es wintersportmäßig bergauf in dem kleinen Ort, der genau auf halbem Weg zwischen Oslo und Bergen gelegen ist. Hoch hinaus muss man nicht, wenn man sich dort auf die Bretter stellt. Der traditionsreiche Wintersportort liegt 800 Meter über dem Meer und der höchste Gipfel misst gerade einmal 1178 Meter. Das tut dem Skispaß auf den 35 Pisten- und 550-Loipenkilometern aber keinen Abbruch.

Skigebiet Geilo: bis Ende April abfahren

Für den Skiurlaub in Norwegen spricht nicht nur, dass Schnee bis weit ins Frühjahr garantiert ist und die Schlangen an den Liften deutlich kürzer sind als in den Alpen – bei vergleichbaren Preisen für Skipass, Skiverleih und Skischulen. Die Region überzeugt zudem mit ihrer Angebotsvielfalt und ihrer Familienfreundlichkeit. Einen Tag mit Schwung bergab und am nächsten in der Loipe weit in Norwegens traumhaft schöne Winterlandschaft vordringen? Im Skigebiet Geilo kein Problem. Wintersportler finden Pisten und Wege jeden Schwierigkeitsgrades, und wer mag, kann im Kombi-Mietpaket jeden Morgen neu zwischen Alpin- und Langlaufski oder Snowboard auswählen. Reizvoll ist auch, sich vom Drachen über den Schnee ziehen zu lassen – das Skigebiet ist bei Snow-Kitern äußerst populär.

Winterspaß ohne Bretter

Reiten, Hundeschlittenfahren oder Schneeschuhwandern: Das Skigebiet Geilo bietet zahlreiche Alternativen zum Skilaufen. Einen Hauch von Abenteuer spürt, wer sich von einem Islandpferd – kältegewohnt, zäh und friedfertig – durch die Wälder tragen lässt. Oder sich als „Musher“, wie man den Fahrer eines Hundeschlittens nennt, versucht und mit viel Gebell die weiten Ebenen erkundet. Urlauber mit Benzin im Blut brettern mit einem Snowmobil die Wege entlang oder testen auf einem abgesperrten Gelände, wie schnell und sicher sie ein Auto über Eis und Schnee bewegen können – selbstverständlich auf Spikereifen und mit Überrollkäfig.

Geilo – ein Skigebiet für alle Ansprüche: Hotelangebote finden Sie unter anderem bei TUI Wolters.

Bild: CH – Visitnorway.com