Die schönste Skiabfahrt: Norwegen ganz weit vorne

Schneesicher bis weit ins Frühjahr, keine Schlangen an den Liften und Abfahrten vom Feinsten bieten Skigebiete in Norwegen. Winterurlaub im Norden entwickelt sich zu einer echten Alternative zu den Alpen. Hier sind zehn Top-Ziele, wo es am schönsten Schuss bergab geht.

Lillehammer 1994. Die Olympischen Spiele standen damals aus deutscher Sicht im Zeichen von Katja Seizinger und Markus Wasmeier. Wo der „Wasi“ seine Medaillen in Super-G und Riesenslalom holte, am Olympiabakken im Skigebiet Kvitfjell, geht es besonders rasant bergab. Damit man weiß, wie es sich anfühlt, Olympiasieger zu werden. Auch auf den Pisten im benachbarten Hafjell finden die Könner unter den Skifahrern besondere Herausforderungen.

Skiabfahrt in Norwegen: Unterwegs von früh bis spät

Norwegen hat Skigebiete jeder Art zu bieten. Die Wintersportzentren sind zwar weniger hoch gelegen als in den Alpen. An der Schneesicherheit ändert das aber nichts. Trysil, 1132 Meter, garantiert präparierte Pisten bis 21. April und verfügt über drei eigene Kinderskigebiete. Der Ort gilt als Wiege des Skisports, hier wurde 1855 das weltweit erste Skirennen ausgetragen. In Hemsedal können Abfahrer nicht nur bis Anfang Mai ihrer Leidenschaft frönen, sondern sogar ihren Skitag verlängern. Drei Pisten glänzen abends im Flutlicht und samstags bringen manche Lifte schon ab 6.30 Uhr die ersten Skisportler nach oben. Wer unberührten Schnee schätzt, ist in Myrkdalen gut aufgehoben. Beide Orte erlauben das Wedeln abseits der Pisten ausdrücklich, die entsprechende Infrastruktur ist vorhanden.

Skigebiete in Norwegen: mit Fjordblick oder stadtnah

Skifahren mit Aussicht auf den Fjord ist in Voss der Renner. Sind die Schneeverhältnisse – wie fast immer – gut, ist die Abfahrt vom Gipfel bis zum Fjordufer möglich. Ein einmaliges Erlebnis! Ganz im Norden, auf den Lofoten, packt man die Ski aufs Schlauchboot, fährt von Insel zu Insel, läuft mit Fell an den Brettern bergauf und genießt die Abfahrt in unberührter Natur.

Bleiben noch zwei norwegische Abfahrtsspezialitäten: In Vrådal in der Telemark verleihen Sportgeschäfte spezielle Telemark-Skiausrüstungen. Der Schuh ist dabei nur vorne mit dem Ski verbunden. Ein ganz neues Fahrgefühl stellt sich dann auf der Piste ein. Die Hauptstadt schließlich ist ebenfalls Skiort. In Oslos Vinterpark sind jeden Winter acht Kilometer Abfahrten präpariert, bequem per U-Bahn ab Stadtzentrum erreichbar.

Ferienhäuser in den Ski-Regionen bietet auch TUI Ferienhaus an.

Bild: Fredrik Schenholm/Visitnorway.com