Winterurlaub in Norwegen – Schnee und Eis im Überfluss

CH - Visitnorway.com

CH – Visitnorway.com

Ein Grund, seinen Winterurlaub in Norwegen zu verbringen, liegt in der Schneegarantie. Kenner schätzen die lange Skisaison, die in den meisten Skigebieten von November bis Anfang Mai dauert. Aber auch, wer sich nicht auf Brettern im Schnee wohlfühlt, kommt auf seine Kosten, zum Beispiel auf einer Tour zum magischen Nordlicht oder einem abenteuerlichen Ausflug mit dem Husky-Schlitten.

Familienfreundlichkeit, ideale Wintersportbedingungen, effiziente Liftsysteme und der hohe Standard der Ferienhäuser und Hotels sind nur einige der Vorteile, im Winter nach Norwegen zu reisen. Die Auswahlmöglichkeiten für einen Skiurlaub sind enorm:

  • Trysil mit seinen 66 Pisten und 40 Liften liegt nur wenige Autostunden nördlich von Oslo und ist Norwegens größtes zusammenhängendes Skigebiet.
  • Hemsedal hat sehr vielseitige Pisten und bietet Aktivitäten für jede Altersgruppe – ideal für Familien mit Kindern.
  • Geilo, eines der ältesten Skigebiete, ist international bei Kiteskifahrern beliebt.
  • Sjusjøen in der Nähe von Lillehammer wartet mit 350 Kilometer Loipen auf und genießt einen exzellenten Ruf unter Langläufern.
  • Ganz in der Nähe liegt Hafjell mit 40 Kilometer langen Abfahrtstrecken.
  • Hovden, das größte Skigebiet in Südnorwegen, bietet Skifahrern Pisten jeden Schwierigkeitsgrads. Die zwei Wintersportgebiete in der Region Voss sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.
  • Selbst im näheren Umkreis Oslos muss nicht aufs Skifahren verzichtet werden: Der Oslo Vinterpark ist zwar kleiner als andere Skigebiete Norwegens, dafür finden Sie nur 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt bereits gute Pisten.

Abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten für den Winterurlaub in Norwegen

Terje Rakke/Nordic life - Visitnorway.com

Terje Rakke/Nordic life – Visitnorway.com

Winterabenteuer abseits der Pisten warten vor allem in Nordnorwegen auf Sie: rauschende Fahrten durch den tiefen Schnee mit dem Hundeschlitten oder Schneescooter, Bergwanderungen mit Schneeschuhen, eine Nacht in einem Eishotel oder eine Rentiertour. Da in Nordnorwegen die Fische am besten im Winter beißen und hier einige der reichsten Fischgründe der Welt liegen, verbringen viele Angelfreunde ihren Winterurlaub in Norwegen. Eisfischen an einem der Tausenden von Seen ist ebenfalls eine uralte Tradition und wird nach einem erfolgreichen Tag gern mit dem Besuch einer Dampfsauna abgeschlossen.
Spektakuläre Naturphänomene wie das Polarlicht (Aurora Borealis) genießen Sie nördlich der Polargrenze, beispielsweise in Tromsø oder auf den Lofoten. Nur, wer in Norwegen Winterurlaub macht, sitzt bei diesem Spektakel in der ersten Reihe.

Spannende Winterurlaubsangebote jenseits von Pisten und Loipen bietet auch TUI Wolters an.