Wilde Natur entdecken – den Sommer erleben in einem Ferienhaus in Südnorwegen

Norwegens Süden – wer Natur in ihrer vielfältigsten und ursprünglichsten Form erleben möchte, ist hier genau richtig. Flaches Tiefland und wilde Berge, reißende Flüsse und tosende Wasserfälle, einsame Küsten und unzählige Inseln: Südnorwegen ist so einzigartig wie die Menschen, die hier leben. Neben atemberaubenden Naturkulissen bietet die Region auch jede Menge Sehenswürdigkeiten: Jede einzelne für sich ist schon eine Reise wert. Entdecken Sie ein Land, das Sie niemals mehr loslassen wird!

Vom Ferienhaus in Südnorwegen aus zu allen Sehenswürdigkeiten des Landes

Der südlichste Punkt Norwegens ist 2518 Kilometer vom Nordkap entfernt und ein ganz besonderer Ort: Hier steht der Leuchtturm Lindesnes. Im Jahr 1655 wurde er zum ersten Mal beleuchtet und ist damit Norwegens ältester Leuchtturm. Heute dient er als Museum, in dem die lange und aufregende Geschichte der Seefahrt dokumentiert wird. Ein Café lockt mit lokalen Spezialitäten, und mehrere Wanderwege führen von hier aus in die reizvolle Umgebung.

Inselhopping im inneren Archipel

Auf nach Norwegen: Die Südküste des Landes ist von magischer Schönheit. Unzählige Inseln und Buchten zwischen Lillesand und Kristiansand bilden die geschützte Wasserstraße Blindleia, die unzählige Möglichkeiten für Erholungsuchende bietet. Ausflugsboote verkehren hier in der Hochsaison täglich – die Fahrt dauert drei Stunden. Ferien vom Feinsten: Entlang der Küste kann geangelt, gebadet oder auch einfach nur in der Sonne gelegen werden.

Vergnügen für die ganze Familie

Er gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Norwegens: Der Tier- und Vergnügungspark Kristiansand liegt nur zehn Minuten von der gleichnamigen Stadt entfernt. Neben dem Zoo, in dem es afrikanische Säugetiere wie Tiger, Löwen, Reptilien und Affen zu sehen gibt, findet sich hier auch ein nordischer Wildpark, in dem Wölfe, Elche und andere in Nordeuropa ansässige Tiere leben. Wer das gesamte Angebot nutzen möchte, braucht dazu mindestens zwei Tage – übernachtet werden kann zum Beispiel im parkeigenen Piratendorf. Ein Riesenspaß für die ganze Familie!

Typisch Norwegen – Setesdal

Wer ein Ferienhaus in Südnorwegen gemietet hat und das Land in ganzer Ursprünglichkeit erleben möchte, sollte nicht versäumen, Setesdal zu besuchen. Das Tal erstreckt sich von Evje im Süden bis nach Hovden, das im Norden liegt und hat eine lange Tradition in der Volksmusik, der Schmiedekunst und der Herstellung norwegischer Trachten. Die kleine Stadt Valle ist das Zentrum dieser alten Kenntnisse. Wer gern klettert, findet hier sein Paradies: Das Setesdal zählt zu den Top-Granitklettergebieten Europas.
Angebote für Ferienhäuser in Südnorwegen finden Sie auch bei TUI Ferienhaus.

Bild: Niels Jørgensen – Visitnorway.com