Norwegen Ryfylke – die Landschaftsroute zeigt das Land von seiner schönsten Seite

Die schönste Landschaftsroute in Norwegen: Die Ryfylke zeigt eine einzigartige Vielseitigkeit! Hier wechseln sich grüne Schären mit Bergen, Schluchten, Klippen und Fjorden ab – wer die Region einmal gesehen hat, kommt immer wieder.

Ein traumhaftes Stück Norwegen

Die Region ist so etwas wie das Herz von Norwegen: Ryfylke liegt nordöstlich von Stavanger. Die gleichnamige Landschaftsroute führt 183 Kilometer lang durch Dörfer und Städte, passiert dabei Sehenswürdigkeiten wie alte Industriebauten und ermöglicht traumhafte Blicke auf Felsen, Berge und Wasserfälle. Zwei Panorama-Aussichtspunkte sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen: die Fähranlegestelle Ropeid und den Wasserfall Svandalsfossen, den man mittels einer an ihm entlanglaufenden Treppe hautnah erleben kann. Die ganze Kraft des Wassers – hier spürt man sie auf beeindruckende Weise.

Reise durch Norwegen – die Ryfylke muss man gesehen haben

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten säumen die atemberaubende Landschaftsroute: Prähistorische Felszeichnungen gibt es an der Küste bei Solbakk in Strand zu bewundern. Sie stammen aus der Zeit um 500 vor Christus und wurden 1923 entdeckt. Die alte Kirche in Årdal wurde 1619 gebaut – sie zählt zu den schönsten Renaissancekirchen des 17. Jahrhunderts. Der Lysefjord ist etwa 40 Kilometer lang und zeigt Norwegen von seiner typischsten Seite: Auf einer Rundfahrt lässt er sich hervorragend erkunden. Ein beliebtes Ausflugsziel ist Preikestolen, was so viel bedeutet wie „die Kanzel“. Von dieser 600 Meter hohen Plattform genießt man einen spektakulären Ausblick auf den Fjord. Berge wie der Kjerag säumen den Lysefjord – mit 1084 Metern Höhe ist er die höchste Erhebung der Region.

Die Landschaftsroute Ryfylke – so kommt man hin

Von Bergen nach Hårå, dem Nordende der Landschaftsroute, sind es etwa 185 Kilometer inklusive einer oder zweier Fährüberfahrten. Von Norwegens Hauptstadt Oslo bis nach Hårå muss man mit 4,5 Stunden Fahrtzeit rechnen – das entspricht 320 Kilometern. Von Stavanger nach Oanes, das am südlichen Ende der Traumstraße liegt, sind es knapp 50 Kilometer – dabei muss man einmal eine Fähre nutzen. Übrigens: Fjord-Norwegen – das Gebiet, das von der Landschaftsroute Ryfylke durchquert wird, wurde im Jahr 2011 von National Geographic als eines der 20 schönsten Reiseziele der Welt eingestuft.

Bild: Terje Rakke/Nordic Life AS – Visitnorway.com