Der Weg ist das Ziel – Bahnreisen in Norwegen

Es gibt wohl kaum eine entspanntere Art als Bahnreisen, um Norwegen zu entdecken. In modernen Zügen können Sie sich zurücklehnen und die Aussicht auf malerische Dörfer, Fjorde, Berge, Täler und vieles mehr genießen. Erfahren Sie hier alles über die Bahn in Norwegen.

Klangvolle Namen für Bahnreisen in Norwegen

Die Norwegische Staatsbahn NSB (Norges Statsbaner) verfügt über ein gut ausgebautes Streckennetz, das über 3000 Kilometer lang ist und vom Süden bis zum Polarkreis nach Bodø reicht. Im Unterschied zu den Zügen in Deutschland haben ausgewählte Verbindungen einen eigenen Namen:

  • Am bekanntesten ist die Bergenbahn (Bergensbanen), die die Hauptstadt Oslo mit der zweitgrößten Stadt Bergen am Atlantik verbindet. Die rund 500 Kilometer lange Strecke führt Sie über rund 300 Brücken und die riesige Hochebene Hardangervidda auf über 1200 Meter Höhe.
  • Wenn Sie mehr als einen Tag Zeit haben, sollten Sie auf der Strecke in Myrdal aussteigen und von dort mit der Flåmbahn (Flåmsbana) weiterfahren. Diese berühmteste Bergbahn in Norwegen überwindet auf nur 20 Kilometern fast 900 Meter Höhenunterschied hinab zum Aurlandsfjord.
  • Nicht ganz so bekannt ist die Raumabahn (Raumabanen) zwischen Dombås und Åndalsnes direkt am Atlantik, die rund 650 Meter Höhenunterschied, allerdings auf einer längeren Strecke bewältigt.
  • Die Strecke zweigt übrigens von der Dovrebahn (Dovrebanen) ab, die ihrerseits Oslo und Trondheim verbindet.
  • Wer in Norwegen eine Bahnreise macht, hat also die Wahl zwischen der Fahrt von einer größeren Stadt zu einer anderen und ausgefalleneren, kürzeren Strecken, meist mit recht steilen Routen. Besonders bemerkenswert ist schließlich die Nordlandsbahn (Nordlandsbanen), mit der Sie von Trondheim nach Bodø nördlich des Polarkreises fahren können. Im Hochsommer scheint dort auch in der Nacht die Sonne. Unvergessliche Bilder sind da garantiert.

Eisenbahnfans finden noch mehr als Bahnreisen in Norwegen

Fast jedes Kind kennt Jim Knopf, den Lokomotivführer. Doch kaum eins kennt noch eine gute alte Dampflok. In Norwegen haben Sie mehrfach die Gelegenheit, das zu ändern. Zum Beispiel in Bergen. Dort fährt die Vossebahn. Auf einer 18 Kilometer langen Strecke sind auch noch vier restaurierte Bahnhöfe zu bestaunen. Auch auf der Krøderbahn, Norwegens längster Museumsbahn zwischen Vikersund und Krøderen, der Setesdalbahn und der Tertitten Urskog-Hølandsbahn fahren (meist nur in den Sommermonaten) Dampfloks.

Rundreisen mit der Bahn finden Sie unter anderem bei TUI Wolters.

Bild: Leif Johnny Olestad – visitnorway.com