Wale vor Norwegens Küste beobachten

Wale beobachten – Norwegen glänzt mit einigen Stellen, die sich hervorragend dafür eignen. Gerade im Sommer mit seinen langen Tagen stehen die Chancen besonders gut, auf einer Tour die riesigen Meeressäuger zu Gesicht zu bekommen.

Wenn die gigantische Hinterflosse eines Pottwals kurz vor dem Abtauchen aus dem Meer ragt, stockt dem Beobachter schon mal der Atem. Das einmalige Schauspiel gehört zu den großen Spektakeln der Natur und entsprechend beliebt ist eine Waltour, auch in Norwegen.

Wale in Norwegen beobachten: Bei Vesterålen geht das besonders gut

Die Vesterålen sind eine norwegische Inselgruppe, die rund 300 Kilometer nördlich des Polarkreises liegt. Der Meeresboden fällt vor den Inseln steil ab – bis auf rund 1000 Meter Tiefe. Optimale Bedingungen für die tieftauchenden Pottwale, um zu jagen. Sie sind die Walart, die hier im Sommer am häufigsten zu sehen ist. Aber auch Grindwale, Zwergwale, Buckelwale, Orcas und Delphine lassen sich hier beobachten. Juli und August sind die windärmsten Monate im Jahr und gelten als die besten, um Wale in Norwegen zu beobachten. Die Sichtungsrate soll dann bei 95 Prozent liegen. Anbieter für Touren findet man in Andenes und Stø.

Orcas im Tysfjord – großer Andrang im Winterquartier

Etwas südlich der liegt Tysfjord, ein weiterer Ort, um Wale in Norwegen zur Gesicht zu bekommen. Hier tummeln sich im Winter ganze Schulen von Orcas, die den Fischreichtum schätzen. Es wurden schon bis zu 700 Tiere gezählt, die im Tysfjord den Winter verbringen – die größte Konzentration weltweit. Dementsprechend gut sind die Chancen, auf einer Tour mit einem Schlauchboot oder einem Fischkutter die Orcas aus nächster Nähe zu erleben.

Auch vom noch weiter nördlich gelegenen Tromsø kann man eine Walsafari in Norwegen starten –entweder im Motorboot oder in einem Schlauchboot. Bei den Fahrten in den niedrigen Schlauchbooten bekommen die Passagiere eine Menge Spritzwasser ab. Zwar stellen die Veranstalter von Touren, auf denen man Wale in Norwegen beobachten kann, die notwendigen winterfesten Schwimmanzüge, trotzdem sollten sich die Teilnehmer über den rauen Charakter der Expeditionen im Klaren sein.

Viele der Veranstalter, die Touren anbieten, geben sogenannte Walgarantien. Sollte man keine der Meeressäuger zu Sicht bekommen, kann man entweder an einer zweiten Tour ohne weitere Kosten teilnehmen oder erhält sein Geld zurück. Da die Regeln unterschiedlich und möglicherweise jahreszeitenabhängig sind, sollten Sie sich unbedingt vorher über die Konditionen informieren.

Rundreisen, zu denen auch Walbeobachtungstouren gehören, finden Sie im Angebot von TUI Wolters

Bild: Asgeir Helgestad/Artic Light AS/visitnorway.com